Der schwierige Umgang mit Angehörigen

Einleitung

Wohnbereichsleitungen, Leitungen im Sozialen Dienst, in der Tages- und Kurzzeitpflege sowie Fachkräfte aus Sozialen Diensten und auch die Mitarbeitenden in der Pflege haben in ihrem beruflichen Alltag viel Kontakt zu Angehörigen. Sie sind als unmittelbares soziales Umfeld jedes Menschen zu betrachten, den wir als Ganzes behandeln und pflegen wollen. Nicht immer ist es einfach, den Bedürfnissen und auch Anliegen der Angehörigen gerecht zu werden. Um einen professionellen und wertschätzenden Umgang mit ihnen im oftmals turbulenten Arbeitsalltag gestalten zu können, ist es wichtig, sie zu verstehen.

Inhalt

  • Welche Probleme treten mit Angehörigen häufig auf?
  • Welche Beweggründe haben Angehörige?
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen
  • Kommunikation und wertschätzende Begegnung
  • Selbstfürsorge
  • Fallbeispiele

Kompetenzerwerb

Sie lernen die Beziehungsgestaltung im Trialog von Mitarbeitenden, Erkrankten und Angehörigen kennen und haben Sicherheit im partnerschaftlichen Umgang mit Angehörigen erlangt. Sie erweitern Ihre Handlungskompetenz im Umgang mit Nähe und Distanz (abgrenzen, ohne auszugrenzen) sowie mit Mitgefühl (anderen und sich selbst gegenüber).

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
110,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
140,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.