Deeskalationstraining - Gewalt am Arbeitsplatz

Einleitung

Immer mehr Bereiche verzeichnen seit Jahren eine Zunahme der Gewaltbereitschaft in ihren Arbeitsfeldern und die Meldungen von gewalttätigen Zwischenfällen häufen sich. Die Mitarbeitenden, die in der Folge immer häufiger verbaler und körperlicher Gewalt ausgesetzt sind, sind darauf oft nicht ausreichend vorbereitet. Dies verursacht bei ihnen das Gefühl der Ohnmacht, der Angst, der Überforderung und letztlich unter Umständen einen Burn-out-Effekt.

Inhalt

Das Deeskalationstraining kombiniert Vortragssequenzen, Gruppenarbeit, spielerische Übungen und Rollenspiel miteinander. Inhaltlich befasst es sich unter anderem mit:

  • deeskalierenden Techniken
  • dem gemeinsamen Lösen von Problemen, die im Rollenspiel vorgegeben werden
  • dem kognitiven Aufarbeiten der im Training gewonnenen sensitiven Erfahrungen
  • praktischen Handlungsanweisungen.

Kompetenzerwerb

Sie sind in der Lage, Situationen sich anbahnender Gewalt frühzeitig zu erkennen und durch adäquates Eingreifen direkte Gewalt zu verhindern.

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
115,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
140,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.