Sterben gehört zum Leben - Fortbildung palliative Praxis

Einleitung

In den Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenpflege sterben jährlich mehr als ein Drittel der Bewohner/-innen und Patientinnen/Patienten. Das Sterben und die Sterbebegleitung gehören daher zum Alltag der dort arbeitenden Fachkräfte. Diesen Alltag gilt es mit den und durch die beteiligten Menschen zu gestalten und zu bewältigen.

Inhalt

Die Teilnehmenden setzen sich mit der Frage auseinander, was Palliativbetreuung von Menschen mit Demenz bedeutet, und erarbeiten Schritt für Schritt die wesentlichen Inhalte. Dabei entwickeln sie eine neue Sicht auf Alltagssituationen und lernen die Perspektiven der Beteiligten am Pflege- bzw. Trauerprozess kennen. Eigenes Handeln wird reflektiert. Fachliches Wissen und palliative Haltung gehen hierbei Hand in Hand.

Kompetenzerwerb

Sie bauen eine fachlich fundierte empathische Grundhaltung zu Tod und Sterben auf. Sie können die wichtigsten Aspekte zu den Themen Therapie, Pflege und Begleitung in der Sterbephase benennen und in die Praxis umsetzen.

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
590,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
700,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.