Personenzentrierte Pflege und Betreuung - "Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz"

Einleitung

Beziehungen zählen zu den wesentlichen Faktoren, die aus Sicht von Menschen mit Demenz Lebensqualität konstituieren und beeinflussen. Durch personenzentrierte Interaktions- und Kommunikationsangebote kann die Beziehung zwischen Menschen mit Demenz und Pflegenden sowie anderen Menschen in ihrem sozialen Umfeld erhalten und gefördert werden. Dem ist eine verstehende Diagnostik vorausgesetzt, die ermöglicht, dass Menschen mit Demenz verstanden werden. Erst dann können Angebote zu Beziehungsgestaltung unterbreitet werden, die Gefühle fördern, gehört und verstanden zu werden sowie mit anderen Personen im sozialen Umfeld verbunden zu sein. Die Leitungskräfte müssen dafür Rahmenbedingungen schaffen und den Mitarbeitenden notwendigen Rückhalt geben.

Inhalt

  • Personenzentrierte Pflege und Betreuung
  • Verstehende Diagnostik
  • Beziehungen gestalten
  • Reflektieren: gehört, verstanden und mit anderen Personen im sozialen Umfeld verbunden sein
  • Fallbesprechungen und Rahmenbedingungen

Kompetenzerwerb

Sie sind auf dem aktuellsten Wissensstand und in der Lage, Ihre Konzepte auf personenzentrierte Pflege und Betreuung zu überprüfen, sowie Rahmenbedingungen für die Umsetzung der Expertenstandards zu schaffen.

Hinweis Diese Fortbildung ist besonders geeignet für Abteilungsleitungen, Pflegedienstleitungen und Leitungen Sozialer Dienste.

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
185,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
225,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.