Einführung in die Portfoliogestaltung mit Kindern

Das Portfolio dient dem Kind als eigener Auseinandersetzungsprozess mit seiner Entwicklung. Das Portfolio zeigt das Können, die Arbeitsweise und die Entwicklung des lernenden Kindes auf. Es ist zum einen mit der Darstellung und Einschätzung von Kompetenzen verbunden, zum anderen steht die Weiterentwicklung dieser Kompetenzen im Mittelpunkt. Eine so verstandene Bildungsdokumentation hat in der heutigen pädagogischen Arbeit einen sehr hohen Stellenwert.

Inhalt

  • Portfolioarbeit nach den Grundprinzipien von Margaret Carr (Erzieherin/Professorin für Frühpädagogik)
  • Die Entstehung einer Lerngeschichte anhand der Lerndispositionen nach Rudolf Leu (Soziologe/Pädagoge)
  • Portfolioarbeit im Dialog mit dem Kind, unter Berücksichtigung der Beteiligung der Kinder
  • Methoden der Umsetzung für eine gelungene Portfolioarbeit im Kita-Alltag, für Kinder mit und ohne Behinderung
  • Anhand konkreter Beispiele (Filmschnipsel) schreiben Sie Lerngeschichten, die im Plenum diskutiert und ausgewertet werden.

Kompetenzerwerb

Sie sind in der Lage, die Vielfältigkeit der Portfolioarbeit zu erkennen und einzusetzen.

Dozent/-in

Cornelia Großer Erzieherin, Fachberatung, Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder, Marte Meo® Fachberaterin, Netzwerkkoordinatorin und Trainerin der Stiftung "Haus der kleinen Forscher", STEP Trainerin, Multipikatorin für Demokratiebildung in Evangelischen Kindertageseinrichtungen

Hinweis: Bitte bringen Sie, in Absprache mit dem jeweiligen Kind, ein paar beispielhafte Portfolios aus Ihrer Einrichtung mit. So können im Austausch viele neue Ideen und Impulse entstehen.

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
45,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
nur für Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.