Was meint "Inklusion"? - Grundlagen zur inklusiven Bildung von Kindern mit Förderbedarf in Tageseinrichtungen für Kindern

Bitte beachten Sie: Dieses Angebot ist als Präsenzveranstaltung geplant. Kann die Präsenzveranstaltung aus Pandemiegründen nicht stattfinden, wird das Angebot automatisch als Webinar durchgeführt. Ihre Anmeldung gilt optional für beide Veranstaltungsformen.

Hinweis

Wird das Angebot als Webinar durchgeführt, findet es online in den digitalen Webinar-Räumen des Diakonie-Institutes statt. Planen Sie in diesem Fall bitte vorab eine zusätzliche halbe Stunde zur Einführung in die Webinar-Software ein (diese Einführung ist in der angegebenen Uhrzeit bereits berücksichtigt). Da sich die Inhalte einer Präsenzveranstaltung nicht unverändert als Webinar abbilden lassen und die Intensität eine andere ist, wird es mehrere kleine und große Pausen zwischen den Lerneinheiten geben. Zur Online-Teilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung: PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon (im Idealfall ein Headset) sowie eine stabile Internetverbindung mit guter Bandbreite. Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht bei der Beschaffung der technischen Ausrüstung unterstützen können. Sollte Ihnen keine entsprechende Ausstattung zur Verfügung stehen, denke Sie bitte rechtzeitig daran, sich offiziell von der Veranstaltung abzumelden.

Für einen sicheren Umgang mit der Webinar-Software BBB, empfehlen wir Ihnen vorab die Teilnahme an einer unserer kostenfreien BBB-Schulungen, die regelmäßig über das Diakonie-Institut als Webinare angeboten werden.

Einleitung

Die Gestaltung der Inklusion in Arbeitsfeldern der Frühen Kindheit zieht eine Reihe von Chancen und Herausforderungen nach sich, denen sich die Mitarbeiter*innen stellen müssen. INKLUSION bedeutet „die aktive Umsetzung von Werten zur Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt“ (in Anlehnung an Prof. Tony Booth). Der Grundgedanke einer inklusiven Bildung ist, die individuellen Lernausgangslagen ALLER Kinder im Kontext zu betrachten und sie ganzheitlich zu fördern. Kinder mit Förderbedarf stellen dabei eine Gruppe dar, die durch die 2009 in Deutschland ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention eine besondere Aufmerksamkeit erhalten hat.

Inhalt

Neben der Vermittlung grundlegender Informationen zur INKLUSION / INKLUSIVER BILDUNG sowie deren gesetzlicher Legitimation beschäftigt sich der Kurs mit den Themen:

  • Professionalität und Rollenfindung im inklusiven Arbeitssystem
  • Grundlagen zum Umgang mit Vielfalt und Kindern mit Förderbedarf
  • Nutzung von vorhandenen Ressourcen für die Umsetzung von Inklusion
  • Grenzen für das Arbeiten in der Inklusion
  • Konzeptionelle (Team)Arbeit mit dem Index für Inklusion

Kompetenzerwerb

Mit vielen praktischen Anregungen trägt diese Veranstaltung dazu bei, Klarheit und Sicherheit in der eigenen Rolle zu gewinnen.

Dozent*in

Ulrike Diehl Sonderpädagogin, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK), Systemische Beratung für Person, Team & Organisation (ProC-Association zertifiz.)

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
115,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
135,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.