Pädagogischer Tag der Deeskalation - Umgang mit Gewalt, Widerstand und Verweigerung im Erziehungsalltag

Konflikte sind ein Teil unseres Lebens und völlig normal. Manche Menschen suchen förmlich nach ihnen, andere wiederum tun alles, um sie zu vermeiden. Diese Individualität im Umgang mit Konflikten wird durch die Übernahme einer professionellen Rolle im erzieherischen Kontext stark eingeschränkt. Eine pädagogische Fachkraft muss sich in Konflikte einmischen, auch wenn sie persönlich zu passivem Verhalten neigt. Sie muss Regeln einfordern und dursetzen und wird somit in einer Vielzahl von Situationen selbst zur unmittelbaren Konfliktpartei. Dabei soll sie die Kontrolle bewahren, auch wenn sie provoziert wird und darf sich weder persönlich in den Konflikt verwickeln lassen noch die Wertschätzung gegenüber den Kindern und Jugendlichen verlieren. Persönliche Belange treten so hinter die erzieherische Verantwortung. Die wichtigste Ressource bei der Erfüllung dieser komplexen Aufgabe ist die Wahrung der inneren Unabhängigkeit. Dabei hilft ein autoritativer Erziehungsstils.

Inhalte

  • Einschreiten bei körperlichen Auseinandersetzungen
  • Erziehende als Konfliktpartei
  • Umgang mit Widerstand und Verweigerung
  • Die Nulllinie - innere Unabhängigkeit wahren
  • Neben grundlegenden theoretischen Zusammenhängen werden vor allem konkrete praxiserprobte Handlungsstrategien vermittelt.

Kompetenzerwerb

Konflikte beginnen immer mit der Verletzung/Bedrohung eines menschlichen Grundbedürfnisses. Am Ende der Tagesveranstaltung können Sie Konfliktsituationen souveräner entschärfen, in dem Sie den Ursprung/die Entstehung des Konflikts verstehen und einordnen können. Sie sind mit verschiedenen Möglichkeiten der Deeskalation vertraut und entwickeln neue Handlungsstrategien für Ihren Arbeitsalltag.

Dozent*in

Stefanie Glöckler, Heilpädagogin sowie Traumapädagogin und -fachberaterin, ist Referentin für Kinder-und Jugendschutz beim AGJ-Fachverband

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
125,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
nur für Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.