Einführung in die kollegiale Beratung - Methoden und Umsetzung

Einleitung

Anders als die Supervision findet eine kollegiale Beratung - auch Intervision genannt - innerhalb des Kollegenkreises statt. Die kollegiale Beratung ist eine systematische Gesprächsmethode, in der sich die Kollegen*innen nach einer vorgegebenen Struktur gegenseitig zu beruflichen Fällen und Fragen beraten. Dabei können alle Teammitglieder im Wechsel Falldarstellende, Moderatoren oder Beratende sein. Für Mitarbeitende und Organisation ist es gleichermaßen wichtig, dass Einschätzung und Entscheidung nicht allein, sondern im Zusammenspiel mehrerer Fachkräfte, reflektiert werden.

Inhalt

Im ersten Teil des Workshops findet eine Einführung in die Grundlagen der Methoden statt. Die Teilnehmenden erhalten eine Übersicht über die einzelnen Schritte, die Rollen und den Gesprächsablauf. Anschließend werden die Methoden anhand von konkreten Teilnehmerfällen eingeübt.

Kompetenzerwerb

Sie lernen die Methoden und ihre Umsetzung in den einzelnen Schritten kennen, die dann im eigenen beruflichen Kontext und im Team angewendet werden können. Die Fortbildung trägt zur Qualität in der Arbeit und zum gemeinsamen Fallverstehen bei. Kollegiale Beratung kann auch entlastend und damit gesundheitsförderlich wirken.

Hinweis: Verpflichtend für neue pädagogische/ beratende Mitarbeitende aus dem Bereich Erziehung und Beratung

Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
105,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
keine

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.