Dynamiken der Gewalt - Alte und pflegebedürftige Menschen als Opfer und Risikogruppe

Einleitung Alte und pflegebedürftige Menschen, die in ihrer Lebenssituation besonderer Unterstütz-ung, Begleitung und Schutz bedürfen, sind in unserer Gesellschaft immer wieder verschiede-nen Formen von Gewalt ausgesetzt. Sie erleben Gewalt zum Beispiel auf verbaler, psychischer, institutioneller und physischer Ebene. Um hier erfolgreich präventiv tätig zu sein, bedarf es einer Definition des Gewalt-begriffs, einer intensiven Auseinandersetzung mit den Ursachen der Entstehung von Gewalt auf gesellschafts-politischer, ethischer, psychodynamischer und juristischer Ebene und des Aufzeigens möglicher Maßnahmen zur Vermeidung von Gewalt.

Inhalt Vorträge zu den Themen:

  • Gewalt in der Pflege- Historische Ent-wicklungen (Prof. Dr. Dr. Rolf Dieter Hirsch)
  • Gewaltschutz in der Pflege - Recht und Ethik vor neuen Heraus-forderungen (Prof. Dr. Dr. Gisela Zenz)
  • Psychodynamiken der Gewalt (Prof. Dr. Katharina Gröning)
  • Grundlagen gewaltfreier Kommunikation (Prof. Marlies Beckmann)
  • Gute Pflege versus Recht auf Verwahrlosung - ein ethisches Dilemma (Dr. Arnd T. May) Zwischen den Vorträgen: Praxistransfer in Kleingruppen zu den Themenschwerpunkten unter Moderation der Dozentinnen und Dozenten.

Ziele und Kompetenzerwerb

  • Klärung des Gewaltbegriffes auf verschiedenen Ebenen
  • Identifizierung von Ursachen und Auslösern von Gewalt
  • Erarbeitung von notwendigen Schritten und Handlungsmöglichkeiten zur erfolgreichen Prävention
  • Unterstützungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten von Mitarbeitenden in der (Alten-) Pflege
Teilnahmegebühren für
Mitarbeitende der Diakonie Düsseldorf:
45,00 €
Teilnahmegebühren für
externe Teilnehmende:
45,00 €

Bevor Sie den Kurs in den Warenkorb legen können, müssen Sie die persönlichen Daten für alle Teilnehmer eingeben.

The number of purchased units.